Basic Engineering einer Dosieranlage. IBC-Tanks/ Drums übereinander und nebeneinander stehend als Mutter-Tochter-Stationen (insg. 26 IBC-Tanks) mit entsprechender Rohrleitungsplanung/ Rohrtrassenplanung

Basic Engineering

Während des Basic Engineerings (FEED-Phase/ FEL 2) liegt das Hauptaugenmerk auf der technischen Realisierung der Anlage. In einem Gesamtaufstellungsplan werden die Hauptkomponenten sowie Hauptrohrleitungen integriert. Wir erstellen die dazu notwendigen PFDs, PIDs, Datenblätter und Listen, ermitteln den Energiebedarf, spezifizieren die Hauptkomponenten, erstellen Gebäude und TGA-Konzepte und erarbeiten parallel die für eine zeitnahe Genehmigung der Anlage relevanten Konzepte und Prognosen. Neben den technischen Unterlagen werden im Rahmen des Basic Engineerings auch der Projektterminplan und die Kostenschätzung detailliert. Darüber hinaus werden als Ergebnis des Basic Engineerigs häufig Ausschreibungsunterlagen erstellt. Long lead items sind am Ende des Basic Engineerings häufg schon bis zur Bestellreife ausgearbeitet, während die Ausschreibung von Rohrleitungsbau und Montage oder Prozessleitsystem in der Regel eher funktional erfolgt. Sollen auch diese Gewerke detailliert ausgeschrieben werden, müssen Arbeitspakete aus dem Detail Engineering angestoßen werden.

Basic Engineering

  • As-Built/ Aufmaß/ 3D-Laserscan
  • 3D-Layout-Planung/ 3D-Planung (Autocad Plant 3D)
  • Verfahrenstechnische Auslegung
  • Terrestrisches 3D Laserscanning (Leica RTC 360)
  • R+I Fließbilder (Autocad PID oder Aucotec Engineering Base)
  • Betriebs- und Verfahrensbeschreibung
  • HAZOP-Studien/Risikoanalyse
  • Ex-Schutzpläne
  • Alarm- und Gefahrenpläne
  • Schaltplanerstellung (EPLAN P8)
  • Behördenengineering
  • Schallprognosen
  • Geruchsprognosen
  • Immissionsprognosen
  • Rohrtrassenplanung/ Rohrleitungsstudie
  • Studien Trassenbelegung
  • Halterungskonzepte
  • Stahlbaukonzepte
  • Massenauszüge Rohrleitungen und Stahlbau
  • Investionsplanung/ Budget/ Kostenerfassung
  • Terminplanung
  • Raumprogramme
  • Entwurfsplanung Bauwerke und Außenanlagen, TGA
  • Projektzeitplanung
  • Brandschutzkonzepte
  • Tragwerkplanung
  • Bauablaufplanung in Abstimmung mit Produktion und Fremdgewerken (Hoch- und Tiefbau)
  • SIL-Betrachtungen
  • Automatisierungskonzepte
  • Anträge gem. BimschG
  • AwSV Konzepte
  • Genehmigungspläne, Lagepläne
  • Bauanträge und Bauplanung
  • MTO

Case Study - Basic Engineering

Für einen langjährigen Kunden haben wir aufbauend auf einer vorherigen Konzeptstudie ein Extended Basic Engineering inkl. Bau- und Genehmigungsplanung für die Erweiterung der vorhandenen Polyolproduktion erstellt. Zum Anlagen- und damit Planungsumfang gehörten:

  • ein Rohstoff- und Produkttanklager mit einer Kapazität von 1000 m³
  • 4 Reaktoren mit Größen von 2 - 20 m³
  • die erforderlichen Utilities
  • ein neues Produktionsgebäude
  • die Sanierung eines bestehenden Gebäudes sowie der Fahrwege. 

Im Rahmen der Genehmigungsplanung haben sich die Nähe zu einem FFH-Gebiet und ein geeignetes Lärmschutzkonzept als besondere Herausforderungen gestellt.

Durch enge Zusammenarbeit zwischen unseren Experten für die Anforderungen des BImSchG, der Anlagen- und der Bauplanung konnten während des Basic Engineerings für alle Herausforderungen des Projektes gute Lösungen erarbeitet werden.

Sollte Ihr Vorhaben genehmigungspflichtig gemäß BImSchG sein, so empfiehlt es sich, vor Beginn der Ausführungsplanung ein Extended Basic Engineering parallel zur Genehmigungsplanung durchzuführen.

Weitere Informationen über "Genehmigungsplanung"