3D Simulation eines Tanklagers. Bereits bestehende Tanks wurden durch einen 3D Scan vermessen und modelliert. Die neuen Tanks wurden hinzukonstruiert. Im Engineering wurde zudem die Rohrleitungsplanung/ Rohrtrasse durchgeführt und konstruiert.

Anlagenplanung

Unsere Leistungen im Rahmen der Anlagenplanung umfassen:

→ Konzeptstudien

→ Basic Engineering

→ Detail Engineering

→ Projektmanagement

Darüber hinaus unterstützen wir Sie auch gerne bei der Bewertung und Auswahl neuer Produktionsstandorte im In- und Ausland.

Durch unser Partnernetzwerk mit weiteren spezialisierten Ingenieurbüros können wir Ihnen zudem eine ganzheitliche Planung neuer Anlagen inkl. der Bau- und Genehmigungsplanung bieten. Unseren Schwerpunkt bilden hierbei Deutschland und Polen.

Anlagenplanung für die chemische Industrie

Besondere Expertise haben wir in folgenden Bereichen:

  • Prepolyomere
  • Systemhäuser
  • Reaktionsanlagen für Acrylate, Alkyd- und Phenolharze
  • Farb- und Lackindustrie
  • Glykolyse und Acidolyse für das Polyurethanrecycling
  • Lagerung von Gefahrstoffen

Was verstehen wir unter einer ganzheitlichen, praxisnahen und nachhaltigen Planung? Was macht eine Anlagenplanung mit PURPLAN Engineering besser als die Planung anderer Ingenieurbüros?

Ganzheitliche Planung

So wie die Umsetzung eines Anlagenbauprojektes sind auch bereits die ersten Planungsschritte interdisziplinär. Nur durch die frühzeitige Einbeziehung aller relevanten Disziplinen können die richtigen Entscheidungen für die wirtschaftlich beste Lösung getroffen werden. So wurden wir schon häufig mit Anfragen konfrontiert, bei denen schon eine bestehende Produktionshalle festgelegt wurde, bevor ein durchdachtes Anlagenkonzept entwickelt wurde. Fast immer stellt sich später heraus, dass für die Anlage unter Berücksichtigung von Anforderungen aus der Produktion, der Wartung oder des Arbeitsschutzes mehr Platz benötigt wird als zur Verfügung steht. 

Auch die gegenseitige Beeinflussung von Technischer Gebäudeausrüstung und Produktionsanlage wird viel zu häufig unterschätzt. Gerade bei Rohrleitungen, an die besondere Anforderungen wie z.B. Reinigbarkeit und Entleerbarkeit gestellt werden oder bei denen hohe Wärmedehnungen zu erwarten sind, muss berücksichtigt werden, dass verschiedene Gewerke hier in Konkurrenz zueinander für den zur Verfügung stehenden Raum stehen. 

Bei neuen Standorten ist zudem eine frühzeitige Umweltverträglichkeitsvorprüfung unerlässlich. Andernfalls wird viel Geld für die Planung einer Anlage ausgegeben, die an dem geplanten Standort schlimmstenfalls gar nicht oder nur unter hohen Auflagen möglich wird. 

In unserem Team aus Chemikern, Verfahrens-, Wirtschafts-, Elektro-, und Chemieingenieuren und unser enges Partnernetzwerk mit Umweltingenieuren, Bauingenieuren, Architekten, Brandschutz- und BImSch-Sachverständigen werden alle für eine erfolgreiche Planung erforderlichen Disziplinen vereint.


Praxisnahes Engineering

Insbesondere in der Phase des Basic Engineerings wird noch viel zu häufig der erforderliche Praxisbezug unterschätzt. Was hilft es, wenn eine 3D-Planung zwar gut aussieht, aber übersehen wird, dass regelmäßig zu wartende (Sicherheits-)Armaturen kaum erreichbar sind? Wer möchte Geld für ein ausgefeiltes Verfahrenskonzept ausgeben, wenn die Genehmigungsfähigkeit des Vorhabens nicht frühzeitig bewertet wird? 

Unser Team besteht nicht nur aus Planern, sondern aus Ingenieuren, die über langjährige Erfahrung auch aus der Errichtung und dem Betrieb chemischer und pharmazeutischer Anlagen verfügen.


Nachhaltige Anlagen

Der Klimawandel, wachsende Rohstoff- und Energiepreise, gestörte Lieferketten. Themen, die in den letzten Jahren von immer größerer Bedeutung geworden sind und auch in Zukunft mit Sicherheit immer wichtiger werden. 

Die Auswahl energieeffizienter Motoren, die optimale Auslegung der Apparate, die Entscheidung für den oder die richtigen Energieträger, die Verfügbarkeit von Rohstoffen, deren Logistik und Lagerhaltung sind die zentrale Aufgabenstellung einer nachhaltigen Anlagenplanung. Eine gut geplante Anlage ist durch reduzierten Energieverbrauch und möglichst lange Nutzungsdauer sowohl profitabler als auch schonender für die Umwelt.

Referenzen: Anlagenplanung für die Chemieindustrie

Tanklagererweiterung. Zu 6 bestehenden Tanks wurden nach einem 3D Scan zur Datenaufnahme weitere 6 Tanks hinzukonstruiert. Engineering umfasst Planung der Rohrleitungen und Zugangs-/ Sicherheitskonzepte. z.B. Brennbare Flüssigkeiten, Bindemittel, TRGS 509

Tanklagererweiterung (z.B. Brennbare Flüssigkeiten, Bindemittel, Konform zu TRGS 509)

Basic Engineering einer Dosieranlage bestehend aus Mutter-Tochter-Stationen. IBC-Tanks/ IBC-Drums übereinander angeordnet, mehrere nebeneinanderstehend. PURPLAN Engineering, Anlagenplanung, Konzeptstudie, Basic Engineering, Detail Engineering, Genehmigung

Basic Engineering Dosieranlage (Mutter-Tochter Station)

Konzeptstudie Polyesterproduktion mit Tank- und Reaktionsanlagen innerhalb eines Gebäudes inkl. Hauptrohrtrassenplanung. (Planung einer Harzproduktionsanlage für ein Greenfield-Projekt in Russland). PURPLAN Engineering, Anlagenplanung, Rohrleitungsplanung

Konzeptstudie einer Polyesterproduktion (Planung einer Harzproduktionsanlage für ein Greenfield-Projekt in Russland)

Engineering, 3D Simulation, CAD-Konstruktion einer Recyclinganlage (bspw. für Alternative Polyole, PET-Recycling, PIR-Recycling), PURPLAN Engineering, Anlagenplanung, Konzeptstudie, Basic Engineering, Detail Engineering, Genehmigungsplanung, 3D-Scan

Recyclinganlage (Alternative Polyole, PET-Recycling, PIR-Recycling)

Reaktor mit Rohrleitungen, Anlagenerweiterung, Konstruktion, 3D-Scan, CAD, PURPLAN Engineering, Anlagenplanung, Konzeptstudie, Basic Engineering, Detail Engineering, Genehmigungsplanung, Projektmanagement, Ingenieurbüro, Chemieanlage, Verfahrenstechnik

Rohrleitungsplanung für Anlagenerweiterung